____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fußball

Wichtige Information für unsere Gastmannschaften

Ab sofort können Meisterschafts- und Vorbereitungsspiele auch auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen werden. Besonders zu beachten ist, dass das richtige Schuhwerk getragen wird. Richtig bedeutet in diesem Fall, dass ausschließlich die folgenden Sohlentypen zum Spielen auf dem Platz berechtigen: AG (Artificial Ground), TF (Turf) oder
IC/IT/IN (Indoor Court). Die Stollen- bzw. Noppenlänge darf 8mm nicht überschreiten. Sohlentypen der Art FG (Firm Ground),
SG (Soft Ground) und HG (Hard Ground) sind NICHT geeignet.
Der Verein behält sich das Recht vor, bei Nichtbeachtung den bzw. die entsprechenden Spieler für das Spiel nicht zuzulassen!
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Grußwort des 1. Vorsitzenden Hans-Peter Schmitt

Liebe Freundinnen und Freunde des Sports,

ich begrüße Sie recht herzlich auf der Internetseite des SV 1910 Kirchheimbolanden e.V.

Als Vereinspräsident leite ich bereits in der zweiten Amtszeit die Geschicke des Sportvereins Kirchheimbolanden.

Eine solche Aufgabe ist allerdings nur durch enge Zusammenarbeit mit dem gesamten Vorstand, den Trainern und natürlich den Mitgliedern zu bewältigen.

Die im Jahr 2011 neu errichtete Sportanlage mit Sporthalle und neuen Umkleidekabinen ist eine gute Voraussetzung um die Geschichte des Vereins erfolgreich weiterzuführen und das Angebot in vielen verschiedenen Bereichen des Sports zu erweitern.

Auf unserer Internetseite finden Sie neben allgemeinen Informationen auch Neuigkeiten über einzelne Sportarten und bevorstehende Veranstaltungen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf unserer Seite.

Mit sportlichem Gruß

Hans-Peter Schmitt